Archiv der Kategorie: Schule

Neuigkeiten zur Schule allgemein.

Ausbildungsatlas der Stadt Engen erschienen

Die Stadt Engen hat in Zusammenarbeit mit den örtlichen Unternehmen den „Ausbildungsatlas 2020“ erstellt. Dieser umfasst 21 Engener Betriebe, die in 35 Berufen ausbilden und insgesamt 63 Ausbildungs- und Studienplätze anbieten.

Viele Ausbildungsbetriebe tun sich zunehmend schwer, ihre Lehrstellen zu besetzen oder geeignete Bewerber für ein duales Studium zu finden. „Oft ist es aber auch so, dass die interessanten und vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten unserer Betriebe den Schulabgängern einfach nicht bekannt sind“, schätzt Engens Wirtschaftsförderer Peter Freisleben die Situation ein. Und genau hier soll der Ausbildungsatlas für Transparenz sorgen.

Schuljahresabschluss am Gymnasium Engen

Wie bereits im Vorjahr fand auch am Ende des Schuljahres 2018/2019 ein Freibadfest im Erlebnisbad Engen statt, an dem alle Klassen 5 bis 10 mit etwa 300 Schülerinnen und Schülern teilnahmen und sich in unterschiedlichen Disziplinen beweisen konnten. Ein großes Dankeschön geht hierbei an die Fachschaft Sport, insbesondere an Carolin Haberkorn, Kerstin Lang und Rainer Krautheimer, die für die Organisation zuständig waren sowie an die Stadt Engen, die der Schule dies einmal mehr ermöglicht hat. Unterstützung erhielt das Gymnasium zudem durch den Schachclub Engen und die Bademeister des Erlebnisbads Engen – ein herzliches Dankeschön!

Weiterhin mussten wir uns am letzten Schultag von unseren drei Oberreferendarinnen Frau Brüesch (Spanisch, Geographie), Frau Fiesel (Englisch, Sport) und Frau Ritzi (Deutsch, Geographie) verabschieden, die ihre Ausbildung am Gymnasium Engen erfolgreich abschließen konnten und nun voller Tatendrang in den Schuldienst gehen können. Für ihren weiteren beruflichen Weg wünschen wir alles Gute!

Rauschender Applaus für „Stolz und Vorurteil“

Intrigen, Missverständnisse, Heiratsanträge und vieles mehr gab es im Theaterstück „Stolz und Vorurteil“ (von Jane Austen) zu sehen. Die erstklassigen Schauspieler begeisterten das sehr zahlreich erschienene Publikum an beiden Aufführungstagen und bekamen am Ende rauschenden Applaus. Doch ohne Frau Eck, die sehr viel Energie und Zeit in dieses Projekt investierte, Herr Preißer und seine Künstler, die ein sehr schönes Bühnenbild aus dem Ärmel schüttelten und Frau Lang, die mit den Schauspielern die Tänze einstudierte, wäre dies nicht möglich gewesen. Nicht zu vergessen sind natürlich auch Frau Kügele und Herr Meiers, die für die musikalische Begleitung zuständig waren, sowie auch die Technik-AG mit Herrn Weprich, die für die passende Beleuchtung sorgten.

Die Aufführung hat dem Publikum und auch den Schauspielern sehr viel Freude bereitet und wir hoffen, dass die Theater-AG nächstes Jahr wieder so ein tolles Projekt auf die Beine stellt.

Leonie Kalt und Sarah Meiers (Klasse 8b)

Elterninformationstag 2019 am Gymnasium Engen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der aktuellen Viertklässler und liebe Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen,

in den nächsten Tagen müssen Sie sich mit Ihren Kindern festlegen, welche weiterführenden Schulen Ihre Kinder besuchen werden. Die Grundschulempfehlungen sind bereits ausgesprochen und sicher eine gute Entscheidungshilfe. Wenn Sie darüber hinaus unsere Schule kennenlernen möchten, laden wir Sie und Ihre Kinder ganz herzlich zu unserem Elterninfotag ein.

Er findet am Mittwoch, den 20. Februar von 16:00 bis 19:30 Uhr in unserem Schulgebäude statt.

Wir würden uns sehr freuen, Sie und Ihre Kinder am Gymnasium willkommen zu heißen.

Gut vorbereitet ins neue Schuljahr – SommerGymi 2018

Schüler helfen Schülern! Mit einem besonderen Angebot des Gymnasiums Engen starten unsere Schüler gut vorbereitet ins neue Schuljahr.

Bereits in der letzten Ferienwoche waren zahlreiche Schülerinnen und Schüler freiwillig in der Schule. Einige von Ihnen, um Mitschülern zu helfen und selbst dabei dazuzulernen, andere, um sich gezielt vorzubereiten, Unterrichtsstoff zu wiederholen und zu festigen.

Es ist bereits das siebte Engener Sommergymi und ist bereits zur guten Tradition geworden. Organisiert und koordiniert wird das Angebot von Dagmar Schultz-Toder – ermöglicht allerdings durch die vielen freiwilligen Schülerinnen und Schüler, die sich mit ihren Kursangeboten für ihre Mitschüler einsetzen.

Jetzt abstimmen: Gymnasium Engen beim Förderwettbewerb SpardaImpuls

Das Gymnasium Engen ist mit dem Projekt „The World Remembers“ beim Förderwettbewerb SpardaImpuls der Spardabank nominiert. Bitte unterstützen Sie die Bewerbung unserer Schule mit Ihren drei Stimmen!

Jetzt abstimmen: Projektseite des Gymnasiums Engen beim Wettbewerb SpardaImpuls

Vom 14. November (8 Uhr) bis 12. Dezember (18 Uhr) kann kostenlos abgestimmt werden, welche Schulprojekte wir mit den Publikumspreisen auszeichnen. Die 250 Projekte mit den meisten Stimmen werden von uns mit Preisen zwischen 250 Euro und 4.000 Euro gefördert. Zur Teilnahme an der Abstimmung gibt der Nutzer auf dem Projektprofil einer Schule seine Mobilfunknummer ein. An diese wird eine SMS mit drei Abstimmcodes versendet. Die drei Abstimmcodes entsprechen drei Stimmen, die in den folgenden 48 Stunden nach Anforderungszeitpunkt beliebig auf ein bis drei Schulen verteilt werden können. Die Abstimmung ist kostenlos und die Mobilfunknummern werden von uns nicht für Werbezwecke verwendet.

Feierliche Verabschiedung unserer Abiturienten

Die Abiturienten des Jahrsgangs 2017In diesem Jahr verabschiedet das Gymnasium Engen 45 Schülerinnen und Schüler, die in den vergangenen Jahren ein aktiver und geschätzter Teil unserer Schulgemeinschaft waren.  „Das sind die Momente, in denen es schwer fällt, Schüler loszulassen“, so Schulleiter Thomas Umbscheiden im Rahmen der feierlichen Zeugnisvergabe in der Aula des Gymnasiums.  Musikalisch unterrahmt wurde der Anlass von der Bigband des Gymnasiums Engen unter der Leitung von Till Schwarz. Auch die Abiturienten beteiligten sich an der Gestaltung der Feier. Mit einem selbst komponierten Lied erinnerten sie auf bewegende Weise an ihren ehemaligen Mitschüler Fabian, dem es leider nicht vergönnt war, das Abitur mitzuerleben.

Schulleiter Thomas Umbscheiden„Ich hoffe, Ihr habt gemerkt, dass es uns in eurer Zeit an unserer Schule um mehr als Bildung gegangen ist und dass wir euch etwas mitgeben konnten auf euren weiteren Weg, den Ihr von nun an selbst gehen müsst“,  so wandte sich Schulleiter Thomas Umbscheiden in seiner feierlichen Ansprache an die Abiturienten des Jahrgangs 2017.  Mit einem Zollstock symbolisierte er den Zeitraum einer Lebensspanne, die er um die Zeit bis zum Abitur, die zu erwartenden Schlafenszeit und weitere statistische Mittelwerte verkürzte. Umbscheiden verband diese Geste mit einem Appell an die Abiturientinnen und Abiturienten: „Nutzen Sie in dieser Zeit, die ihnen gegebenen Talente, bleiben Sie sich selbst treu, bekennen Sie Farbe und übernehmen Sie Verantwortung! Unser Land braucht neben Ihrer Intelligenz auch Ihren Enthusiasmus und Ihre Kreativität.“

Auch Bürgermeister Johannes Moser gratulierte den Schülerinnen und Schülern zum erworbenen Schulabschluss. In seiner Rede rief er den Wesenskern der Demokratie ins Bewusstsein, die von Menschen lebe, die das Miteinander positiv gestalten.  „Die gesellschaftlichen Werte und sozialen Fähigkeiten, die Ihnen das Gymnasium vermittelt hat mit seinen Bildungsbausteinen und den Bildungs- und Städte-Partnerschaften, bekommen heute immer mehr Bedeutung. Übernehmen Sie für ihre Erhaltung Verantwortung“, gab er den Abiturienten mit auf dem Weg. Die Vorsitzende des Elternbeirats Melanie Wieczorek gratulierte. „Wir sind stolz auf euch und sicher, ihr werdet die nächsten Etappenziele bewusst, zielgerichtet und engagiert angehen“, lobte Wieczorek und richtete stellvertretend einen Dank an Eltern und Lehrer.

Preisträger Abitur 2017Die Schülerin Anja Hansen erreichte die Bestnote 1,0. Insgesamt wurden 12 Preise für besondere Leistungen vergeben. Darunter Anja Hansen in Chemie, Deutsch, Englisch Mathematik und Physik, sowie Marie Thais (Englisch), Janina Ekert (evangelische Religion), Laura Kautz (Gemeinschaftskunde), Sophia Rose (Geschichte), Lea Schütz (Sozialpreis), Leonie Heuser (Sport) und Enya Dietze (Wirtschaft).

Bilder: Miray Cakir

Wir danken den 1218 Helden für Julia!

julia_capellino_facebookEs ist ein unglaubliches Gefühl zu wissen , dass so viele Menschen hinter mir stehen und mich unterstützen. Ich möchte mich bei euch allen bedanken. Ihr seid die besten Helden , die man sich wünschen kann„, kommentiert die zwanzigjährige Julia Capellino die Typisierungsaktion „Helden für Julia!“ am Gymnasium Engen bei Facebook. Diesen Dank möchten wir gerne weiterleiten an all jene, die sich an der Aktion an unserer Schule beteiligt haben!

Zunächst gilt der Dank den 1218 Menschen, die Julias Notlage zum Anlass genommen haben, sich als potentielle Knochenmarkspender typisieren zu lassen. Möglich gemacht haben das nicht zuletzt die über 100 Schüler, Lehrer und freiwilligen Helfer sowie Schulleiter Thomas Umbscheiden, der die Aktion mit der DKMS angestoßen hatte.

helden_fuer_julia_2Die Aktion wurde im Vorfeld in den regionalen Medien angekündigt. Zahlreiche Vereine, Unternehmen und Gruppen haben die Veranstaltung geteilt und zur Teilnahme aufgerufen. Auf der Veranstaltungsseite bei Facebook hatten bereits im Vorfeld über 400 Menschen ihre Teilnahme angekündigt. Am Aktionstag herrschte dann reges Treiben in der Aula des Gymnasiums. Neben hunderten hilfsbereiten Menschen aus dem ganzen Landkreis Konstanz beteiligten sich u.a. Bundeswehrsoldaten der deutsch-französischen Brigade in Donaueschingen und aus Stetten am Kalten Markt, die Feuerwehren aus Tuttlingen und Gaienhofen sowie Musikvereine an der Typisierungsaktion.

Nun heißt es hoffen und Daumen drücken, dass ein geeigneter Spender für Julia gefunden wird! Sollten Sie die Aktion verpasst haben und dennoch helfen wollen, besteht die Möglichkeit, sich ein Set zur Typisierung zu bestellen, welches in der Regeln innerhalb von drei Tagen per Post bei Ihnen eintrifft. So können Sie die Typisierung selbst durchführen und stehen Julia und anderen Patienten weltweit als Spender zur Verfügung.

Einladung zum Elterninformationstag am 22.03.2017

Am kommenden Mittwoch, den 22.03.2017 von 16-19 Uhr, öffnet das Gymnasium Engen seine Türen  für interessierte Viertklässler und ihre Eltern.  Mit zahlreichen Angeboten stellen Schüler, Lehrer und Schulleitung ihre Schule vor und geben Einblick in den vielfältigen Schulalltag.

Neben der Vorstellung des pädagogischen Konzepts, der Räumlichkeiten, des Ganztagesangebots und der Lernaufgabenbetreuung durch die Schulleitung, stellen auch die Fachschaften ihre Arbeit vor, z.B. in Form von spannenden Experimenten in den Räumen der Naturwissenschaften. Auch die Schülerinnen und Schüler freuen sich, ihre zukünftigen Mitschüler willkommen zu heißen und haben einige Angebote vorbereitet, um unsere Schule und das Gebäude spielerisch kennen zu lernen.

Sollte das Gymnasium Engen Ihr Interesse geweckt haben, würden wir uns freuen, Sie in der Mitte unserer Schulgemeinschaft begrüßen zu dürfen! Weitere Informationen zur Schule >>

 

Neuerungen bei der Hausaufgabenbetreuung – LAB im Schuljahr 16/17

Mit der Lernaufgabenbetreuung (LAB) bietet das Gymnasium Engen allen Schülerinnen und Schülern eine qualifizierte Lernaufgabenbegleitung in der langen Mittagspause an. Hier finden die Schülerinnen und Schüler eine individuelle und qualifizierte Unterstützung zu allen Fragen rund um ihre Lernaufgaben. Wichtigstes Ziel von LAB ist es, dass alle Schülerinnen und Schüler, vor allem an Tagen mit Nachmittagsunterricht, die Möglichkeit haben, den größten Teil der schulischen Aufgaben in der Schule zu erledigen. Im aktuellen Schuljahr führen wir einige Verbesserungen und neue Regeln für die Lernaufgabenbetreuung ein, die wir Ihnen auf der Informationsseite zu LAB zusammengestellt haben.