Archiv der Kategorie: SMV

Fair geht vor! Augen-auf-Tag am Gymnasium Engen

Freitag, den 25. Juli 2014, fand am Gymnasium Engen ein „Augen-auf-Tag“ zum Thema „Fair geht vor! – Nachhaltiges Leben in der EINEN Welt“ statt. Die Verbindungslehrer Stephan Bläs, Caroline Maier und Kathrin Haas initiierten und organisierten zusammen mit den Schülersprechern Christopher Weh und Johanna Lorenz und Lynn Kaufmann für die SMV die Idee, projektartige Workshops zu diesem wichtigen globalen Thema anzubieten.
Für das Workshop-Angebot konnten mit Frau Auer vom Landwirtschaftsamt Konstanz zum Thema „Was hat unser Essen mit dem Klima zu tun? Ein bisschen nachhaltig kann jeder!“, Frau Mayer von TransFair Deutschland über „Fairer Handel – so geht’s!“ und Frau Bohland von der GLS Bank zu „Nachhaltige Finanzprodukte und alternative Banken“ drei außerschulische Experten gewonnen werden. Auch aus den Reihen der Schülerschaft konnten die beiden Schülersprecher zu den Inhalten „Freecycling“ und „Es(sen) reicht-jetzt kommt der Hunger auf den Tisch!“ das Angebot bereichern. Dabei wurden sie von weiteren Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassenstufen unterstützt. Den größten Teil des Workshop-Angebotes deckten Lehrerinnen und Lehrer mit interessanten Angeboten ab, die teilweise sogar fachbezogen aber auch themenübergreifend gestaltet waren, wie beispielsweise „WM 2014 – Wie fair und nachhaltig war die WM in Brasilien?“, „Fairphone – Woher kommen unsere neuen und wohin gehen unsere alten Handys?“, „Der Weg der Jeans“ oder „Erste und Dritte Welt – eine spielerische Annäherung“. Auch die Schulleitung, mit Schulleiter Thomas Umbscheiden und Ernst Schmalenberger, nahm sich die Zeit, um für die SchülerInnen ein „3. Welt-Land-Spiel“ und „Experimente mit regenerativen Energien“ anzubieten.
Bei manchen Workshops wurde auf einer theoretischen Ebene über abstrakte Begriffe wie „Nachhaltigkeit“, „Globalisierung“ und „Fairness“ reflektiert, bei anderen wurde experimentiert, gehämmert und im Sprechgesang politische oder ökologische Botschaften gesungen, so dass am Ende Produkte begutachtet bzw. angehört werden konnte.
Nachdem die Schülerinnen und Schüler an zwei der insgesamt 18 angebotenen Workshops teilgenommen hatten, fand in der Aula die große Abschluss-Aktion statt. Auf einem großen Plakat, das von der Gruppe gestaltet wurde, die sich mit der Kreation eines Logos für die fair gehandelten SMV-T-Shirts künstlerisch auseinandergesetzt hatte, sollte jeder Einzelne eine Botschaft hinterlassen, wofür seine Augen durch diesen Tag geöffnet wurden bzw. weiterhin offen bleiben sollen. Dazu bekamen die Schülerinnen und Schüler bunte Zettel, die sie auf dem großen Plakat anbringen durften.
Dieser „Augen-auf-Tag“ hat die Erwartungen der Organisatoren und Teilnehmer in vielerlei Hinsicht übertroffen, denn die jungen Menschen haben angefangen, alternative Wege zu denken und zu gehen, und tragen somit einen wesentlich Beitrag zur Verbesserung unser Welt bei.

von Kathrin Haas, Carolin Maier & Stephan Bläs