Archiv der Kategorie: Spanisch

Neuigkeiten aus dem Fachbereich Spanisch.

Bericht von der Sprachreise nach Bilbao (2017)

Von Monique Greilinger (10b, Spanischprofil)
Sprachreise Bilbao 2017 Nach unserer Spanien-Sprachreise können wir auf eine gelungene zugleich aber auch überraschende Zeit zurückblicken. In der doch so kurzen Zeit konnten wir unglaublich viel dazulernen, was u.a. auf einen besonders vielfältigen Tagesablauf zurückzuführen ist. Wir konnten unsere Sprachkenntnisse verbessern, da wir in spanischen Gastfamilien untergebracht waren. Die Familien sprachen meistens nur Spanisch, somit mussten wir, um uns zu verständigen, auch Spanisch sprechen. Da der gesamte Ausflug eine Sprachreise ist, begaben wir uns jeden Morgen in eine Sprachschule, von der wir am Ende auch ein Zertifikat erhielten, entsprechend unseres Sprachniveaus. Nach der Sprachschule begann unser Tag erst richtig. Begleitet von unseren Lehrern, Frau Böhler und Herr Hug, besuchten wir viele wichtige und bekannte Sehenswürdigkeiten, welche uns sehr beeindruckt haben. So zum Beispiel das Guggenheim Museum, welches weltbekannt ist, da es auf der ganzen Welt nur sechs Exemplare gibt. Der Besuch dieses Museums hat unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen. Wir hatten uns eher auf ein langweiliges Kunstmuseum eingestellt, wurden aber schon zu Beginn eines Besseren belehrt. Wir waren beeindruckt, wie man Kunst so lebendig und ansprechend gestalten kann. Allein die Architektur des Museums hat uns in seinen Bann gezogen. Das war nicht das einzige Museum bei dem wir positiv überrascht waren, auch das Friedensmuseum in Guernica war unglaublich interessant. Schon durch allein den Besuch des Museums haben wir enorm viel gelernt und mitgenommen, denn die Geschichte von Bilbao wurde so ausgestellt, dass sie unglaublich lebendig gewirkt hat. Durch das abwechslungsreiche Kulturprogramm lernten wir sowohl die Geschichte Bilbaos, als auch die Kultur und Sprache des Baskenlandes kennen. Was uns sicherlich in Erinnerung bleiben wird, ist die Besichtigung der Stierkampfarena. Diese war sehr beeindruckend und wir konnten uns vor Ort ein Bild von den vielen Geschichten machen, die wir bislang über Stierkämpfe gehört haben. Die Reise war außerdem äußerst amüsant, wir hatten nämlich an einem Salsa Tanzkurs teilgenommen, um das Temperament der Spanierinnen und Spanier mit dem eigenen Körper erfahren zu können. Wir lernten in kürzester Zeit unglaublich viele Tanzschritte und Bewegungen, was uns selbst sehr überrascht hat. Neben dem Kulturprogramm hatten wir auch genügend Freizeit, um in die Stadt oder an den Strand zu gehen. Den Strand besuchten wir auch zusammen und das war natürlich ein Highlight, wir waren bei gleich zwei Stränden wo wir baden konnten. Der Sandstrand war perfekt, um sich auszuruhen und bräunen zu lassen. Alleine der Strand wäre ein guter Grund noch einmal nach Spanien zu gehen, aber das Essen spielt eine mindestens genauso wichtige Rolle. Am letzten Abend waren wir mit der Sprachschule Paella essen in einem typischen Restaurant – ein Nationalgericht in Spanien – echt empfehlenswert. Bei unserem Aufenthalt in Spanien ist uns vor allem aufgefallen, wie offen bzw. gastfreundlich die Einheimischen dort sind. Sie gingen meistens sehr offen und herzlich auf uns zu, so hatten wir auch viele Möglichkeiten mit den Menschen Spanisch zu sprechen.

Durch diesen Ausflug konnten wir unglaublich viel Erfahrung sammeln, welche uns auch auf das Leben nach der Schule vorbereitet. Außerdem haben sich viele Schüler der Klasse nach dem Ausflug noch weiter bestärkt darin gefühlt Spanisch in der Kursstufe zu wählen und somit die Sprache bis zu dem Abitur weiterzumachen.

Wir wollen uns nun bei der Schule, sowie bei den uns begleitenden Lehrkräften bedanken, dass sie uns diese unvergessliche Woche ermöglicht haben.

Sprach- und Kulturreise nach Bilbao 2015

Sprachreise Bilbao 201521.7.2015 – Mit großer Vorfreude machten wir uns sehr früh am Sonntagmorgen auf den Weg zum Flughafen. Ziel war die nordspanische Stadt Bilbao. Sprachkurse, kulturelles Programm und schöne Strände an der Küste des Baskenlandes sollten unsere Woche unvergesslich machen. Um dort auch die baskische Kultur und Lebensweise näher kennenzulernen, waren wir in Zweier- oder Dreiergruppen in spanischen Gastfamilien untergebracht.
Wie auch in Deutschland, konnten wir dem Unterricht am Morgen nicht entkommen. Nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten kamen wir auch meist pünktlich und motiviert zum Unterricht. Die Sprachschule half uns nicht nur dabei, unsere Sprachkenntnisse zu vertiefen, sondern war für uns alle in jeder Lebenslage eine Hilfe. Am Ende der Woche erhielt sogar jeder von uns eine Urkunde zum erreichten Sprachniveau (A2/B1).
Begleitet von unseren Lehrern Frau Güntner und Herr Stempfle machten wir uns dann täglich um 14:00 Uhr auf den Weg zu zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Das umfangreiche Programm umfasste unter anderem das Friedensmuseum in Guernica, das baskische Museum sowie das berühmte Guggenheim Museum. So konnten wir die Geschichte, die Kultur und die Sprache des Baskenlandes näher kennenlernen. Auch die Besichtigung einer Stierkampfarena oder der Brücke von Bizkaya wird uns in Erinnerung bleiben.
Doch zu einer Kulturreise gehören natürlich auch Freizeit und Spaß. Gemeinsam am Strand, beim Stadtbummel oder in einer sogenannten Pintxos-Bar wurden die heißen Sommertage in vollen Zügen genossen.
Unsere Klassenfahrt nach Bilbao war ein voller Erfolg. Wir konnten in vielen verschiedenen Lebensbereichen dazulernen und kommen mit einer noch stärkeren Gemeinschaft zurück. Wir danken nochmals der Schule und den begleitenden Lehrkräften, dass sie uns diese erlebnisvolle Woche ermöglicht haben.

von Thais Marie