Lernaufgabenbetreuung

Aus aktuellem Anlass: Die Lernaufgabenbetreuung in Klassenstufen 5 und 6 in Corona-Zeiten
Liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Klassenstufen 5 und 6,
Corona macht es erforderlich, dass wir unser Konzept für die Lernaufgabenbetreuung (LAB) an die vorgegebenen Verordnungen anpassen. So sollen wir auch in den Ganztagesangeboten, und damit auch in LAB, eine möglichst konstante Gruppenzusammensetzung anstreben bzw. eine Mischung von Klassengruppen grundsätzlich vermeiden. Deshalb können die Schülerinnen und Schüler in der siebten und achten Stunde die LAB-Räume 207 (Gruppenarbeit) und 209 (stille Einzelarbeit) nicht mehr in beliebiger Zusammensetzung aufsuchen. LAB wird unter Pandemiebedingungen in der siebten und achten Schulstunde in den Klassenzimmern stattfinden und die betreuenden Lehrkräfte und Schülermentor/innen werden die Klassenzimmer aufsuchen. Nun waren die Klassenzimmer in der Vor-Corona-Zeit in den Mittagspausen auch nachgefragte Aufenthaltsräume und Spielezimmer für jene Schülerinnen und Schüler, die gerade nicht an LAB teilnahmen. Diese Funktionen sollen die Klassenzimmer wenigstens die halbe Mittagspause lang auch beibehalten. Und jeweils in der anderen Hälfte der Pause wird dann LAB stattfinden. Da die beiden Klassenstufen insgesamt sechs Klassen umfassen, kann LAB in den beiden Stufen nicht gleichzeitig stattfinden. So viele betreuende Lehrkräfte und Schülermentor/innen sind uns leider nicht gegeben. Deshalb werden die Klassenstufen nacheinander LAB haben, z. B. die Fünfer/innen in der siebten Schulstunde und die Sechser/innen in der achten. Ferner wechseln die Stufen die Reihenfolge wie folgt von Woche zu Woche: Die Fünfer/innen (ungerade) belegen in ungeraden Unterrichtswochen die siebte (ungerade) Stunde, die Sechser/innen verwenden die achte Stunde. Wir werden in den Klassenzimmern einen Kalender aushängen, der zeigt, wann welche Klasse in welcher Stunde LAB hat. In den LAB-Stunden sitzen die Schülerinnen und Schüler jeweils an ihren Plätzen, die durch die erstellten Sitzpläne vorgegeben sind. Sie arbeiten alleine und still und können bei Bedarf durch Handheben die betreuenden Kräfte herbeiholen und sich im Flüsterton mit ihnen austauschen. Gruppenarbeit ist in den Klassenzimmern leider nicht möglich. Jene Schülerinnen und Schüler, die gemeinsam arbeiten wollen, können dies im Gang vor den Klassenzimmern an den aufgestellten Tischgruppen tun. Dabei sind die Masken zu tragen. Selbstverständlich können sich Schülerinnen und Schüler, die nicht an LAB teilnehmen wollen, in den LAB-Stunden leise auch in ihren Klassenzimmern verweilen. Und jene Schülerinnen und Schüler, die in der anderen Stunde, der Pausenstunde, in der es im Raum sicher nicht leise ist, ihre Lernaufgaben ohne Betreuung erledigen wollen, können dies ebenfalls gerne so praktizieren. Die Zeiten, in denen sich die Schülerinnen und Schüler mit ihren Lernaufgaben beschäftigen wollen, bestimmen die Schülerinnen und Schüler selbst, auch den Beginn und das Ende. Die betreuenden Kräfte stehen jeder Klasse jedoch nur eine Schulstunde lang zur Verfügung. Und wenn ein Schüler in der siebten Stunde die letzten 20 min betreut werden möchte, um dann in der achten Stunde noch 30 min weiter an den Lernaufgaben zu schaffen, dann „geht auch das“, wenn Sie, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, damit einverstanden sind. Bitte besprechen Sie mit Ihren Kindern, wie und in welchen Umfang die Schülerinnen und Schüler LAB für sich verwenden sollen. Diesbezüglich folgt in den nächsten Tagen ein weiteres Schreiben zur Selbstverpflichtung der Schülerinnen und Schüler zum LAB-Besuch.
Herzliche Grüße
Ernst Schmalenberger
Lernaufgabenbetreuung (LAB) am Gymnasium Engen
Mit der Lernaufgabenbetreuung (LAB) bietet das Gymnasium Engen allen Schülerinnen und Schülern eine qualifizierte Lernaufgabenbegleitung in der langen Mittagspause an. Von Montag bis Donnerstag zwischen 12.45 und 14.15 Uhr (bei Bedarf bereits ab 12.00 Uhr) stehen dafür bis zu drei Räume für stille  Einzelarbeit und für das gemeinsame Erledigen der Lernaufgaben (GELA) zur Verfügung. Hier finden die Schülerinnen und Schüler eine individuelle und qualifizierte Unterstützung zu allen Fragen rund um ihre Lernaufgaben
  • durch eine pädagogische Beauftragte, finanziert durch das Jugendbegleiterprogramm,
  • durch Lehrerinnen und Lehrer, die über ihre Fächer hinaus den Schülerinnen und Schülern zur Seite stehen,
  • durch ausgebildete Schülermentoren (ab Klasse 9), die vor allem den jüngeren Schülerinnen und Schülern wertvolle Praxistipps und Hilfe zukommen lassen können.

Wichtigstes Ziel von LAB ist es, dass alle Schülerinnen und Schüler, vor allem an Tagen mit Nachmittagsunterricht, die Möglichkeit haben, den größten Teil der schulischen Aufgaben in der Schule zu erledigen. Dazu gehören neben

  1. dem Erledigen der Lernaufgaben ganz wichtig auch
  2. das regelmäßige Wiederholungs- und Vertiefungslernen,
  3. die Vor- und Nachbereitung von Unterricht,
  4. das Vorbereiten auf die nächste angekündigte Arbeit und
  5. ggf. die Planung und das Vorbereitung von Referaten.

Seit dem Schuljahr 2016/17 haben die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse darüber hinaus eine LAB-Stunde am Vormittag in ihrem regulären Stundenplan stehen. Hier soll v.a. das eigenständige Erledigen der Lernaufgaben und das selbstständige Wiederholungs- und Vertiefungslernen eingeübt werden, damit die Schülerinnen und Schüler LAB in der Mittagszeit auch in den höheren Klassenstufen noch gewinnbringender für sich nutzen können.

Die SuS ab der Klassenstufe 7 haben die Möglichkeit, ihre Lernaufgaben selbstständig in ihren Klassenzimmern zu erledigen, bzw. in ihrem Kursstufenraum, doch ist es hier nicht immer leise. Jene SuS, die für die Erledigung der Lernaufgaben Ruhe brauchen, suchen die ihnen zugewiesenen Räume auf. Für die Klassenstufen 7 bis 9 ist das die Lernwerkstatt der Mediothek, für die Klassenstufe 10 und die Kursstufe ist es der Glasflur beim Chemie-Lehrsaal. Die Mediothek und die Lernwerkstatt sind in erster Linie Räume für leise Einzelarbeit. Wenn gesprochen wird, dann im Flüsterton, so dass die anderen Anwesenden nicht gestört werden.

Ansprechpartner:

Ernst SchmalenbergerErnst Schmalenberger

Stellv. Schulleiter
Mathematik / Physik / NWT
07733-942842